Hinterhandmuskulatur

Bei uns steht am Anfang jeder Trainingsstunde ein Cavaletti-Parcours. Die Hunde sollen langsam arbeiten, damit die Hinterhand bewusst eingesetzt wird. Gleichzeitig wird der Hund mit dieser Übung aufgewärmt.

Körperhaltung

Kira wird über Handtarget und Körperhaltung durch den Parcours geführt. Dabei wird sehr darauf geachtet, den Hund nicht zu bedrängen oder zu hemmen, d.h. die für den Hund angenehme Distanz wird eingehalten. 

Bindung

Bei dieser Arbeit ist es nicht wichtig, dass der Hund zum Menschen schaut, d.h. es wird oft und gerade auch geclickt, wenn der Hund den Kopf entspannt nach vorne oder unten hält.

Bindung entsteht, weil Mensch und Hund aufeinander achten: Der Mensch respektiert den Bereich des Hundes (warum fällt mir da Dirty Dancing ein?)und der Hund achtet auf die Schrittfolge und die Körperspannung seines Menschen. Bindung funktioniert also durchaus aus ohne Blickkontakt.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Moana ist reif für die NBA

Moana spielt Basketball.

Schließen